20.05.2022
Heute nun kommt eine Zusammenfassung der 7. und fast beendeten 8. Woche.
Wir haben wirklich so ein Glück mit dem Wetter, die Sonne scheint, es ist schon sehr warm für Mai im Erzgebirge, die Eisheiligen sind ausgeblieben und selbst wenn der Wind mal kräftig weht, ist es noch immer nicht zu kalt für die Welpen. Die Süßen sind somit fast den ganzen Tag draußen, spielen, toben und schlafen im Welpenauslauf und wir konnten diese Woche sogar das Planschbecken aufbauen. Was war das interessant, die Welpis fanden das Wasser nicht wirklich schlimm und als allererstes ist das Braunbärchen von allein hineingeklettert und mutig durch das Wasser getapst und hat die Badeentchen und Bälle „gerettet“. 
Es war immer viel Besuch da und die Zeit vergeht wie im Fluge. Aber wir können die Welpenzeit so richtig genießen und freuen uns so über die Entwicklung der Kleinen. 
Ja, und alle Welpen wurden jetzt erwählt und wir wissen jetzt, wo jeder hinzieht und jeder Welpe hat einen Namen. 
Wir sind uns sicher, dass jeder kleine Fjellnuki wirklich das passende Zuhause gefunden hat. Denn die Verteilung der Welpen ist dann so gekommen, wie wir das auch gedacht haben. Wir kennen die kleinen Racker ja schon richtig gut und beobachten die Welpen immer sehr genau wenn Besuch da ist. Da alle Welpen wirklich sehr freundlich sind und sich immer über Besuch freuen, gab es da schon mal keine Unterschiede. Aber schon vom Temperament und dem Umgang mit Erwachsenen und Kindern, gab es dann doch schon kleine aber wirklich geringe Besonderheiten. Und nun freut sich jeder über den Familienzuwachs in der nächsten Zeit. Ende Mai zieht der erste Welpe aus, alle anderen folgen im Juni. Und Rüde hellgrün hat von uns einen Namen bekommen, denn er bleibt vorerst bei uns. Er hat leider ein gesundheitliches Handicap, man merkt ihm so nichts an, er entwickelt sich genauso gut aber wir müssen erst einmal sehen, was die nächste Zeit bringt. Wenn alles stabil sein wird, werden wir für ihn dann in aller Ruhe das passende Zuhause suchen. Bis dahin wird er bei uns bleiben, erzogen werden, die Welpenschule besuchen und ganz genau all das lernen, was seine Geschwister lernen werden. 
Und hier nun die Namen der kleinen Fjellnukis, es sind wieder richtig schöne Namen und alle haben auch einen Doppelnamen :-) Das freut mich besonders :-)

  • Rüde blau           Edward Moro 
  • Rüde grau          Elliot Milow
  • Rüde hellgrün    Eragon Inuk 
  • Rüde braun        Erebos Nike
  • Rüde schwarz    Evan Ragnar 
 
  • Hündin rot          Elayne Nala
  • Hündin orange   Enya Smilla 
  • Hündin gelb       Evita Lumi 
 
Die Abschiedsköfferchen sind schon fast gepackt, am Montag steht dann die Wurfabnahme mit impfen und chippen an aber wir freuen uns, dass dann noch etwas Zeit ist mit den Welpen. Denn diesmal verlassen uns die meisten der Kleinen erst in der 10./11. Woche. Also bleibt jetzt noch genügend Zeit um die Welpen an Halsband, Geschirr und Leine zu gewöhnen, schon mal mit „Sitz“ anzufangen und den ersten Waldausflug samt Autofahrtraining zu machen. Man merkt richtig wie neugierig die Welpen sind, sie wollen was erleben und sind für jede Art von Beschäftigung zu haben. 
Körperpflege konnten wir schon genug üben :-) Es gibt immer mal wieder Bananenquark -verschmiertes Fell, Dreckkrümelchen ( erst nass geworden und dann im Dreck „paniert“) und Kacke im Fell, frisch oder eingetrocknet :-) denn im Welpenklo spielt es sich so schön. Also kamen Wasser, Waschlappen, Babyöl und Hundebürste schon reichlich zum Einsatz :-)
Ihr seht es wird nicht langweilig bei uns :-)