News

14.09.2021

Und heute nun wieder mal was von unserem kranken Monty. Wie schon geschrieben, ging es Monty ja gleich nach unserem Urlaub schlecht, vorläufige Diagnose Spondylose. Anfang August haben wir dann gleich einen Termin für ein CT in der Uni-Tierklinik in Leipzig gemacht um die genaue Lokalisation und das ganze Ausmaß zu wissen. Allerdings ging es Monty dann immer schlechter, mehrfach wurden die Schmerzmittel umgestellt und erhöht und als sich dann sein Gangbild verschlechterte, musste an einen Bandscheibenvorfall gedacht werden. Wir haben dann in halb Deutschland telefoniert um eventuell eher einen CT, bzw. MRT Termin zu bekommen, aber entweder war der zuständige Arzt im Urlaub, die Kapazitäten waren voll oder es konnte zwar die Untersuchung gemacht werden aber keine Operation weil keine Möglichkeiten waren. Also haben wir mit Hilfe unserer Tierklinik in Marienberg und dem Notdienst der Uni Klinik in Leipzig durchgehalten bis zum Termin. Monty war echt ein Bild des Jammerns, er hatte solche Schmerzen, schrie regelrecht beim aufstehen. Gelaufen ist er noch, zwar schlecht, aber es ging noch. Auch konnte er Kot und Urin absetzen. 

In Leipzig wurden wir sehr nett empfangen und Monty musste nicht lange auf seine Untersuchungen warten. Ein ganzes Team von Ärzten und Studenten hat ihn gründlich untersucht und danach wurden wir umfangreich über alles informiert. Monty wurde stationär aufgenommen und bekam nun intravenös Schmerzmittel. Am nächsten Tag wurde dann das MRT durchgeführt und danach erhielten wir den Anruf und man wusste, was Monty fehlt. Er hat eine Diskospondylodiszitis.

Eine Entzündung der Bandscheibe und der angrenzenden Wirbel. Dass es so was beim Hund auch gibt, war uns neu. Es gab eigentlich nur zwei Optionen. Entweder operieren und den Druck auf das Rückenmark wegnehmen oder einschläfern. Wir entschieden uns für die Op, war Monty doch bis dahin fit und gesund.

Es wurden dann an dem Tag noch weitere Untersuchungen gemacht um herauszufinden von wo die Erreger kommen, denn es ist meist eine Entzündung im Körper schuld die dann auf die Wirbelsäule geht. Auch wurde Monty auf evt Veränderungen in Richtung Krebs untersucht und ob er Herz-Kreislauf gesund ist. 

Wieder am nächsten Tag war dann die Operation und wir waren mehr als erleichtert, als wir den Anruf erhielten, dass unser Monty-Bär alles gut überstanden hat. Wir wurden im Vorfeld schon darauf vorbereitet, dass es sein kann, dass Monty nach der Operation erst einmal seine Hinterbeine nicht bewegen kann, der Druck auf das Rückenmark und die Manipulation während der OP verschlechtert das erst mal. Und so war es dann auch. Monty war dann insgesamt 7 Tage in der Klinik. Jeden Tag wurden wir angerufen und es wurde uns ausführlich berichtet, wie es unserem Bärchen geht. Dabei haben wir jedesmal gemerkt, dass er dort wirklich in guten Händen ist. Am Sonntag dann, als wir in Leipzig zur Ausstellung waren, bekamen wir den Anruf, dass wir Monty besuchen können und ihn dann evt auch mit nach Hause nehmen können. Er war gut mit Schmerzmittel eingestellt und fühlte sich so langsam nicht mehr wohl in der Klinik, verständlich. Er hat in der Nacht etwas randaliert und sich dabei arg lädiert, mehrere Schürfwunden und eine Druckstelle. 

Monty hat sich natürlich riesig gefreut uns zu sehen und war glücklich, als wir ihn in den Bus bugsierten. Die Mädels waren sehr vorsichtig und etwas irritiert.

Ja und nun ist Monty schon über eine Woche Zuhause, so ziemlich Pflegegrad 4 bis 5. Zum Glück geht pullern und Kot absetzen weiter allein, aber er pullert auch manchmal auf seine Unterlage. Wir machen täglich nach Anleitung Physiotherapie mit ihm und es kommt auch unsere Tier-Physiotherapeutin zwei mal die Woche zu uns. Das alles zeigt schon Erfolg und 10 Tage nach der Operation konnte Monty schon mit Unterstützung stehen und weitere zwei Tage später nahm er seine Beine aktiv mit und bewegte sie mit vorsichtigen Laufbewegungen!

Nun kämpfen wir alle weiter gemeinsam dass unser Monty wieder auf die Pfoten kommt :-) 

Wir werden weiter berichten! 

10.09.2021

Wir waren am 5.9. zur Ausstellung des IHV in Leipzig Markleeberg. Aivy, Fjella und Lumos haben sich den Richtern präsentiert und richtig gute Bewertungen erhalten. Wir sind stolz auf unsere Mädels und ganz besonders auf Lumos, der lief mit Laura seine ersten Runden im Ring und hat sich ganz super präsentiert.

Der ganze Bericht und Bilder gibt es unter dem Button Ausstellungen.

August 2021

Unsere Wurfplanung mit Aivy steht nun fest. Näheres folgt unter dem Button Wurfplanung.

Juli/August 2021

Kaum aus dem Urlaub zurück ging es plötzlich dem Monty schlecht. Er hatte schlimme Rücken-und Bauchschmerzen und unser Weg führte uns in die Notfallsprechstunde unserer Tierklinik. Sehr wahrscheinlich hat Monty eine Spondylose, jetzt wird er momentan mit Schmerzmitteln versorgt, bekommt vorsichtig Physiotherapie und eine genaue Diagnostik steht Ende des Monats noch an. Wir hoffen, dass dabei nichts schlimmes herausgefunden wird und dem Bärchen geholfen werden kann. Wir werden weiter berichten vom tapferen Rüdi.

Juni/ Juli 2021

Unser Norwegenurlaub wurde wirklich wahr!

Wir haben nicht so recht daran geglaubt, dass wir es tatsächlich in dieser schwierigen und verrückten Coronazeit schaffen, nach Norwegen zu fahren. Überglücklich sind wir schließlich dort gelandet und es war einfach wieder nur traumhaft und wunderschön. 
Bilder und ein Bericht von den vier Arctic- Hunden und uns gibt es demnächst in einem extra Button. Das würde hier den Rahmen sprengen:-)

 

Juni 2021

Ein aktuelles Bild vom White of the Arctic Rudel :-)

30.05.2021

Es gibt sie noch - Hundeausstellungen :-) 

Wir durften ein wunderschönes Wochenende in der Lausitz, am Quitzdorfer See verbringen. Der IHV hat dort eine sehr feine und super gute organisierte Zuchtwertbeurteilung genehmigt bekommen. Es war einfach wieder schön!

Mehr unter Ausstellungen.

Mai 2021

Bjarka Lupa und ihr Frauchen Stefanie haben ihre eigene Homepage und arbeiten ab jetzt als geprüftes Therapiehund-Team! Herzlichen Glückwunsch und wir sind so stolz auf Euch beide! Lupa hat sehr viel von ihrer Mama Elayne geerbt, sie ist genauso einfühlsam und sensibel und kann sich sehr gut auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Menschen in jedem Alter einlassen. Wir freuen uns, dass wir damals den richtigen Welpen mit Dir ausgesucht haben, liebe Stefanie :-)

www. herzhund.net

Mai 2021

Voller Stolz dürfen wir berichten, dass Chronos Lumos mit seinem Frauchen Laura den Eignungstest für Rettungshunde beim ASB bestanden hat! Schon seit einiger Zeit trainieren die beiden sehr fleißig und Lumos ist sehr talentiert. Nun steht dem weiterem  Training nichts im Wege. Wir wünschen den beiden weiter viel Spaß beim Training und freuen uns, auf weitere Neuigkeiten :-)

21.03.2021

Voller Freude  können wir die Röntgenergebnisse von Chajasa Fjella und Chronos Lumos bekannt geben ! 

Am 5.3. war ich mit Fjella, Laura und Lumos in Leipzig in der Universitäts-Kleintierklinik. Die Zuchtröntgenuntersuchung stand an.

Beide Junghunde haben alles gut überstanden und wir waren wieder mit der Betreuung und der Kompetenz der Tierklinik sehr zufrieden. Nach zwei Wochen kam dann die ersehnte Mail und zwei Tage später alles per Post. Und was sollen wir sagen - unsere Freude war riesengroß !!!  Fjella und Lumos sind beide HD frei ( A1 bds. ), ED 0 bds., und SW nicht vorhanden. 

Besser kann es nicht sein und der Weg zu Zuchthündin und Deckrüde ist wieder ein Stück weiter gegangen.

28.01.2021

Teilnahme am Webinar  "Mehrhundehaltung ist mehr als die Haltung mehrerer Hunde" mit Christine Ströhlein

20.01.2021

Die ersten Bilder unserer D-Wurf-Welpen im neuen Zuhause sind online! Weitere werden demnächst folgen. Ihr findet sie unter Nachzucht und dann rechts unter dem Button D-Wurf, die D´ragonheart´s

16. + 17. 01.2021

Heute und Morgen feiert unser C-Wurf schon seinen 1. Geburtstag! Wahnsinn wie die Zeit vergeht! Fjella hatte mit uns einen wunderschönen Winterspaziergang, es gab Geschenke und einen Spiele-Nachmittag mit ihrer besten Freundin Nala. 

Und ihre 11 Geschwister haben auch alle eine tolle Geburtstagsparty gehabt mit viel Spaß und ganz vielen Streicheleinheiten. 

Bleibt alle weiter so gesund und fröhlich - wir haben Euch alle ganz dolle lieb :-)

03.01.2021

Alle Welpen des D-Wurfes sind in ihr neues Zuhause gezogen. Nur Dhakiya Yuma bleibt noch eine Woche im White of the Arctic Rudel bevor sie in die Schweiz zieht.

02.01.2021

Alle News der letzten 3 Jahre finden Sie jetzt unter dem Button auf der rechten Seite.